Les Routiers Suisses Luzern -Zug
/

Allzeit gute Fahrt!

 

Moto-Ausflug 2020

1.Motorradausflug

Bei Sonnenaufgang am 5.September 2020 trafen sich in Sursee zehn begeisterte Motorradfahrer und zwei Sozius zu einer gemeinsamen Ausfahrt ins Grüne. Nach einer kurzen Begrüssung durch den Präsidenten starteten wir die Motoren. Die Route führte über Aarau, Staffeleggpass, Frick nach Laufenburg (Deutschland). Hier angekommen offerierte die Sektion ein Kaffee. Ebenfalls hier stiess ein weiterer Biker dazu. Weiter ging die Fahrt über Land und durch schattige Wälder nach Wehr, durchs Wiesental Richtung Todtnau. Unser Tourguide hat uns schon vor Abfahrt informiert, dass es Corona bedingt schwierig sei ein Restaurant zu finden. Also hiess es Augen offenhalten. In Häg-Ehrsberg wurden wir schliesslich fündig. Wir machten Rast im Rest. Zur Tanne Die Wirtin war zuerst ein wenig überfordert, mit so einer Scharr hatte sie nicht gerechnet. Doch das Warten hat sich gelohnt, das Essen war köstlich und die Portionen nicht gerade klein. Nach dem Mittag führte uns die Route weiter Richtung Todtmoos, Dachsberg zurück nach Laufenburg. Die Strecke war super gewählt, kurvenreich und immer ein wenig im Wald, was bei diesen Temperaturen sehr angenehm war. Zurück in der Schweiz gab es noch ein Kaffee, bevor wir den letzten Abschnitt unter die Räder nahmen. Nach der Staffelegg trennten sich unsere Wege. Ein Dankeschön an unseren Tourguide Jürgen Eppler für die grossartige Tour durch den Südschwarzwald.

Autor Beat Buser Motorradfahrer


Bericht Sektionsreise 2020

Sektionsreise 2020

Um morgens 8:00 Uhr stand der Doppelstöcker auf dem Areal von Zemp Car Reisen bereit. Gut gelaunt stiegen die 60 Chauffeure in den Bus ein. Auf nach Zürich, an den Katzensee, um unser Päusle zu geniessen, mit einem Kaffee und Gipfel im Bauch geht es weiter nach Blumberg. Hungrig angekommen bezogen wir sofort unsere Plätze im Gasthaus Hirschen. Wir genossen ein währschaftes Schwarzwald-Menu. Nach dem Essen geht es weiter zur Bahnstation Blumberg. Über eine Stunde genossen wir die herrliche Bahnfahrt über Viadukte und Tunnels nach Weizen. Im Zug war strengste Maskenpflicht. Trotz Maske stänkerte niemand und alle freuten sich über die wunderschöne Fahrt durchs grüne. Über das Rafzerfeld, Eglisau fuhren wir and den Rheinfall, wo sich jeder noch mal stärken konnte. Müde kehrten wir nach Luzern zurück. Wir Martin Mäder für seinen wunderbaren Vorschlag einer Schwarzwaldreise.

San David Schnabel 



Bericht Grillplausch 2020

Grillplausch 2020

Bei kühlem und trübem Wetter, aber trotzdem gut gelaunt, trudelten am Sonntagmorgen etliche Mitglieder mit Familie auf dem Gschweich in Triengen ein. Gemütlich plaudernd begrüssten sich alle bei genügendem Abstand bei einem Kaffee oder sonst etwas. In den Gesichtern konnte man die Freude ablesen, dass man wieder einmal zusammen den Alltag vergessen konnte. Freude herrscht! (Zitat Dölf Ogi). So gegen Mittag wurden die ersten Steaks, Bratwürste, Serverlat’s und Maiskolben auf den Grill gelegt, das alles trotz trübem Wetter am warmen Feuer unter freiem Himmel. Es war ein Genuss, den Routiers zu zuschauen, wie sie assen, tranken und dabei Anekdoten aus dem Chauffeuren- Alltag zum Besten gaben. Auch unsere Routierskinder vergnügten sich bestens auf dem grossen Rasen mit herumrennen und spielen mit dem Hund Sämi. Trotz Corona, es war ein wunderbarer Tag. Danken möchten alle Anwesenden besonders unserem Festwirt Stephan Stadelmann und seiner Frau Michaela für die grossartige Organisation. Ein grosses Bravo an Michaela, Stephan, ihren Kindern und Sämi.

Franz Trüssel, Sekretär 



Bericht GV 2020

54. Generalversammlung im SPZ Nottwil

Wie schon seit einigen Jahren, konnten wir auch dieses Jahr am 7. März 2020 unsere GV in der Aula des SPZ in Nottwil durchführen. Nach der Türöffnung und der Anmeldung um 17.00 Uhr konnten die Anwesenden mit Partner/innen und die zahlreichen Gäste der eingeladenen Sektionen den Begrüssungs-Apero geniessen. Um 18.00 Uhr wurde das wie immer köstliche Menu zum Abendessen serviert. Als Paul Geiser um 19.58 Uhr nach der Begrüssung unsere 54. GV eröffnete, ging es Schlag auf Schlag. Paul verlas seinen Jahresbericht und den des Zentralvorstands. Somit konnten wir andern Vorstandskameraden auch, unseren Ressorts entsprechend, die Berichte über die Geschehnisse des letzten Jahres zum Besten geben. Die Kasse wurde von unserem Kassier Peter Matter hervorragend geführt. Sie schloss mit einem kleinen, aber feinen Gewinn ab. Auch das Budget für das nächste Jahr wurde genehmigt. Da unser Präsi Paul Geiser seine Demission einreichte, mussten wir auf die Suche nach einem neuen Präsidenten. Peter Matter stellte sich für das Amt zur Verfügung und wurde von der Versammlung unter Applaus gewählt.

Zudem konnten wir Beat Buser und Martin Sigrist als neue Vorstandskollegen begrüssen. Bei den Ehrungen konnten wir dieses Jahr achtzehn 25 Jahr Jubilare und drei 50 Jahr Jubilare feiern. Unseren Sekretär Franz Trüssel ernannte die Versammlung wegen seiner langjährigen und verdienstvollen Vorstandsarbeit zum Ehrenmitglied. Für die unermüdliche und gewissenhafte Arbeit für die Sektion erhielt Paul Geiser den Ehrenpräsidenten. Zum Abschluss hielt Ruedi Pulver eine kurze, aber knackige Rede. Er erinnerte uns daran, dass wir zusammen stark sind und dass unser Verband nur mit unserer Hilfe wachsen kann. Um 22.07 Uhr schloss Päuli die Versammlung. Auf ein neues und schönes Vereinsjahr. (Markus Zehnder, Relais) 


 
E-Mail
Infos